Wagen

Wegen eines technischen Problems bitten wir Sie unsere Webseite erneut zu aktualisieren, um hinzugefügte Produkte im Warenkorb zu sehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sich selbst lieben? Unbedingt!

Oft ertappen wir uns dabei, neidisch auf andere zu blicken und dabei völlig zu vergessen, wie stolz und zufrieden wir über uns selbst sein können.

Doch damit ist jetzt Schluss.

Anstatt zu warten, Bestätigung von anderen zu bekommen, nehmen Sie Ihr Schicksal doch lieber selbst in die Hand. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie mit ein wenig regelmäßigem Training Selbstliebe lernen können und unabhängig von der Meinung anderer glücklich und zufrieden sind.

 

Was ist Selbstliebe?

Selbstliebe bedeutet nicht, sich den ganzen Tag einzureden, wie toll man ist. Das baut nur Druck auf und bewirkt genau das Gegenteil. Selbstliebe bedeutet, sich so zu mögen und anzunehmen, wie man ist. Es geht darum, sich in seiner Gesamtheit zu sehen, mit seinen wunderbaren Seiten, aber auch mit seinen Schwächen und Makeln. Sich selbst lieben bedeutet auch, die eigenen Fehler zu verzeihen. Selbstliebe ist also nichts anderes, als zu sich selbst so zu sein, wie man für einen geliebten Menschen sein würde.

 

Selbstliebe für Body & Soul

Die gute Nachricht vorweg: Selbstliebe kann jeder lernen! Selbstliebe lernen ist allerdings kein Hebel, den man umlegen muss. Es ist vielmehr ein Prozess, der aus mehreren Steps besteht. Seien Sie geduldig. Wir zeigen Ihnen, welche Rituale Sie in Ihren Alltag integrieren können, um Ihrem Ziel der Selbstliebe Stück für Stück näher zu kommen.

Selbstliebe ist immer ein Zusammenspiel aus Body (Körper) und Soul (Seele). Wer sich selbst liebt, liebt sowohl seinen Körper und sein Äußeres als auch sein Wesen mit allen Facetten.

Selbstliebe BadeFee

 

It’s Soultime – Sich selbst etwas Gutes tun

Selbstliebe findet vor allem im Kopf statt. Verändern Sie Ihre Denkmuster ein wenig und bauen Sie Selbstliebe-Rituale als kleine Seelenschmeichler in den Alltag ein:

 

  1. Selbstliebe-Tipp: Ruhe-Oasen schaffen
    Sorgen Sie jeden Tag bewusst für kleine Ruhe-Oasen. Sie müssen sich nicht gleich beim Yoga anmelden. Es reicht schon, einfach mal die Augen zu schließen oder sich Zeit für ein gutes Buch zu nehmen. Haushalt, Kinder, Stress im Job – das alles muss jetzt mal nach hinten rücken. Sich selbst etwas Gutes tun bedeutet nicht, sich 24/7 im Hamsterrad des Alltags zu drehen. Selbstliebe fängt schon da an, wo Sie einfach mal durchatmen und abschalten können.

  2. Selbstliebe-Tipp: Dankbarkeit
    Haben Sie sich schonmal überlegt, wofür Sie dankbar sein könnten? Tipp: nehmen Sie sich jeden Abend im Bett vor, 5 Dinge zu finden, die Ihren Tag bereichert haben. Wofür sind Sie heute dankbar gewesen? Vielleicht hat Ihr Kollege Ihnen ein Kompliment gemacht. Oder Sie haben einen schönen Spaziergang im Park erlebt? Machen Sie Dankbarkeit zum abendlichen Ritual. So gehen Sie mit einem guten Gefühl ins Bett und geben negativen Gedanken erst gar keine Chance.

  3. Selbstliebe-Tipp: Ab in die Natur
    Bauen Sie mehrmals in der Woche Naturbegegnungen in Ihren Alltag ein. Es ist nicht nur die Bewegung, die Ihnen gut. Es ist auch dieser besondere Mix aus satten Farben, frischer Luft und viel natürlichem Licht. Es ist wissenschaftlich bewiesen: der Wald macht etwas mit uns. Unsere Welt ist so überladen und digitalisiert, dass wir genau dort den Ausgleich für unsere Seele finden.

  4. Selbstliebe-Tipp: Gönnen können
    Neid ade! Wer ständig neidisch auf andere blinzelt, zieht sich selbst runter. Stattdessen: Gönnen können und sich für andere freuen. Ihre Freundin prahlt mal wieder mit einer neuen Tasche? So what? Lächeln Sie und gönnen Sie ihr das neue Stück. Zufriedenheit und Selbstliebe haben nichts mit materiellem Wohlstand zu tun. Selbstliebe passiert im Inneren und wenn Sie das erkannt haben, sind Sie schon einen guten Schritt weiter.

  5. Selbstliebe-Tipp: Sich selbst nicht so ernst nehmen
    Selbstliebe bedeutet vor allem auch, mit sich selbst nicht immer so wahnsinnig streng zu sein. Ihnen ist im Job ein kleines Missgeschick passiert und Sie möchten am liebsten im Boden versinken? Drehen Sie den Spieß doch einfach mal um und lachen Sie über sich selbst. Wer ständig Angst vor Fehlern hat und immer die Perfektion anstrebt, baut enormen Druck auf. Lassen Sie locker, nehmen Sie sich selbst nicht so ernst und akzeptieren Sie Ihre Macken. Niemand ist perfekt und wer auch mal über sich selbst lachen kann, wirkt unglaublich sympathisch.

  6. Selbstliebe-Tipp: Erinnerungen für Selbstliebe in den Alltag einbauen
    Um die Tipps zur Selbstliebe nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, bespicken Sie Ihre Wohnung oder Ihren Arbeitsplatz mit kleinen süßen Selbstliebe-Erinnerungen. Malen Sie einen dicken Zahncreme-Smiley auf Ihren Badezimmerspiegel und der Morgen beginnt direkt mit einem Lächeln. Oder richten Sie doch mal eine nette Grußbotschaft an sich selbst. Eine hübsche Postkarte an Ihrem Kühlschrank mit der Botschaft „Glücklich steht dir gut“ erinnert Sie daran, ein inneres Lächeln aufzusetzen. Im Büro ist es gerade stressig? Wie wäre es mit der bunten Postkarte „Nicht immer alles schwarz sehen. Das Leben ist bunt!“. Selbstliebe kann man lernen und kleine Erinnerungen helfen wunderbar dabei.

 

 

Love your Body – Liebe deinen Körper

Kennen Sie das Sprichwort „Sich in seiner Haut wohlfühlen“? Da ist so viel Wahres dran. Ganz gleich, was der BMI auch anzeigt – wer sich in seiner Haut wohlfühlt, der akzeptiert auch jeden Makel an sich. Sich selbst lieben beginnt genau hier.

Wir alle wissen, am Körper etwas zu verändern bedeutet viel Disziplin und Aufwand. Sich in seiner Haut wohl zu fühlen ist dagegen so wunderbar einfach und lässt sich ohne viel Aufwand in den Alltag integrieren.

 

Tipp 1: Tägliche Pflegeroutine unter der Dusche

Ihre tägliche Dusche kann so viel mehr sein als Haut und Haare zu waschen. Greifen Sie im Sinne der Selbstliebe ganz bewusst auf natürliche Pflegeprodukte zurück und genießen Sie, Ihrer Haut und Ihrem Haar etwas Besonderes zu gönnen. Probieren Sie doch mal das Feste Pflege Trio von BadeFee. Mit der duftenden Seife, dem Solid Shampoo und dem festen Conditioner bereiten Sie sich selbst eine wahre Freude. Die verschiedenen Duftrichtungen zaubern einen frischen Hauch in ihr Bad und der cremige Schaum macht Ihre Haut fühlbar weich und Ihr Haar wunderbar geschmeidig.

Wer es lieber sprudelnd und erfrischend mag, wird die Fußbadeperlen Pretty Feet von BadeFee lieben. Während frischer Minze-Melonen-Duft Ihre Sinne verwöhnt, versorgen wertvolles Avocado- und Mandelöl Ihre Füße schon im Badewasser mit reichhaltiger Feuchtigkeit.

 

Tipp 2: Wöchentliches Peeling

Es tut so gut, sich von Altem zu trennen. Das trifft im wahrsten Sinne auch auf unsere Haut zu. Alte, abgestorbene Hautpartikel machen unsere Haut trocken und schuppig. Leider lassen sie sich durch Wasser allein nicht entfernen. Ein wöchentliches Peeling wirkt hier wahre Wunder. Das Körperpeeling Samtweich von BadeFee befreit mit zartem Meersalz und natürlichen Luffapartikeln die Haut schonend von kleinen Unreinheiten und Hautschüppchen. Ergänzend dazu sorgen wertvolles Mandelöl, Shea- und Kakaobutter für ein samtweiches Hautgefühl.

 

Tipp 3: Monatlich 1 x Wellness für zu Hause

Wellness muss kein seltenes Privileg sein, für das man noch dazu eine teure Einrichtung aufsuchen muss. Tun Sie sich selbst etwas ganz besonders Gutes und praktizieren Sie Wellness in Ihren eigenen 4 Wänden. Ob allein oder gemeinsam mit dem Partner – zelebrieren Sie 1 x pro Monat Ihren Wellnesstag.

Sorgen Sie für ausreichend frisches Obst, gesunde Snacks und wohltuende Getränke wie warme Tees. Stellen Sie Kerzen auf. Starten Sie Ihre Wellness-Einheit mit einem entspannenden Bad. Bereichern Sie Ihr Badewasser zum Beispiel mit dem cremigen Milchbad Symphonie von BadeFee. Die Formel aus Molkepulver, Mandelöl und Meersalz verwöhnt Ihre Haut und hüllt Sie gleichzeitig in einen fruchtig-exotischen Duft von Orange und Grapefruit. Sie können maximal entspannen, während Sie Ihren Körper und Geist ins Gleichgewicht bringen.

Anschließend machen Sie es sich im Bademantel auf der Couch bequem und gönnen Ihrem Gesicht ein wenig Wellness.  Die Tonerde-Maske Purifying von BadeFee befreit Ihre Haut von überschüssigem Talg und Bakterien. Ihre Haut wird spürbar fester und langanhaltend vor äußeren Einflüssen geschützt.

Als perfekten Ausklang empfehlen wir eine kleine Massage. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass achtsame Berührungen und Massagen unsere Seele beflügeln – perfekt also für Ihr kleines Selbstliebe-Programm. Die Massagekerze Kuschelzeit von BadeFee verwandelt sich in wohltuendes Massageöl, welches Sie direkt auf die Haut auftragen können, nachdem Sie den Docht gelöscht haben. Mit kreisenden Bewegungen lässt es sich sanft einmassieren. Alle Sinne werden berührt und Ihre Haut wird samtig weich.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Freude und vor allem Erfolg bei ihren Selbstliebe-Übungen. Vergessen Sie nicht: Sie sind einfach einzigartig!

 

Interesse geweckt?

Konnten wir Ihnen mit unserem Artikel über Selbstliebe ein paar Anreize geben? Haben wir noch dazu mit unseren Tipps Ihr Interesse an natürlichen Pflegeprodukten geweckt? Werden Sie Teil unserer Insider-Community. Dafür einfach zu unserem Newsletter anmelden. Wir freuen uns auf Sie!

 

Titelbild via Burst - 16.03.2021

Bild via Unsplash - 16.03.2021

Teilen Sie diesen Beitrag:

Älterer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

translation missing: de.general.search.loading