Wagen

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Neueste Beiträge

Urlaub daheim – Mit

Peelings: Wie du deine

Sie möchten Ihren Stress reduzieren? Diese 10 Tipps helfen!

Was ist Stress?

Im Gegensatz zu positivem Stress, der uns zu mehr Leistung anspornen kann, ist negativer Stress eine echte Belastung für Körper und Geist. Der Organismus ist bei einem permanenten Stresslevel im Dauerlauf unterwegs und schüttet zu viele Stresshormone wie z.B. Adrenalin aus. Der Überschuss an Stresshormonen bringt den Organismus aus dem Gleichgewicht und die Stresshormone bauen sich nicht mehr ausreichend ab. Die Folge ist ein überlastetes Nerven- und Hormonsystem und ein erstes Auftauchen von Stresssymptomen.

Stresssymptome erkennen

Das Vorhaben Stress zu reduzieren sollte dann beginnen, wenn Sie sich bei diesen Stresssymptomen wiedererkennen:

- Erschöpfung
- Unruhe
- Gereiztheit
- Nervosität
- Konzentrationsstörungen
- Müdigkeit
- Schlafstörungen
- Kopfschmerzen
- Bauchschmerzen
- Verspannungen
- Herzrasen
- Hautausschlag 

    Was hilft gegen Stress?

    10 Tipps, wie Sie Stress reduzieren können

    Die gute Nachricht vorweg: Stresssymptome alleine sind noch nicht gefährlich, aber Sie sollten jetzt dringend versuchen, den Stress zu reduzieren, um Ihren Körper und Ihren Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Diese 10 Tipps helfen, Ihren Stress zu reduzieren:

    Frau Kopfschmerzen

    Stress reduzieren Tipp Nr. 1: Ausreichend Bewegung

    Bewegung baut Stress ab, daher sollten Sie im Alltag jede Möglichkeit nutzen, aktiv zu bleiben. Bleiben Sie dabei immer realistisch und setzen Sie keine Ziele, die Sie gar nicht erreichen können. Sportmuffel sollten zumindest mehr Bewegung in den Alltag einbauen. Nutzen Sie viel öfter das Rad oder gehen Sie zu Fuß. Auch der Fahrstuhl sollte ab sofort durch Treppensteigen ersetzt werden. Wenn Sie mehr Kontrolle über Ihre Bewegung haben möchten, arbeiten Sie doch einfach mit einem Schrittzähler. 10.000 Schritte am Tag und Ihr Soll an Bewegung ist erfüllt.

    Stress reduzieren Tipp Nr. 2: Wertvolle Naturbegegnungen

    Die Natur hält so viele Wunder für uns bereit, die wir in unseren vier Wänden niemals vorfinden würden. Raschelndes Laub, plätschernde Bäche, Vogelgezwitscher, Duft von Tannengrün. Unsere Psyche reagiert mit absoluter Entspannung und Glückseligkeit auf solche Naturbegegnungen. Also: Stress reduzieren, runter vom Sofa und so oft es geht raus in die Natur, im besten Fall in den Wald.

    Stress reduzieren Tipp Nr. 3: Gesunde Ernährung

    Wer gestresst ist neigt dazu, unüberlegt und ungesund zu essen. Zu viel Fett, Zucker, Weißmehlprodukte, Alkohol oder Koffein entziehen dem Körper aber noch mehr Energie. Auf diese Lebensmittel sollten Sie daher verzichten und stattdessen auf vollwertige Nahrung umsteigen. Außerdem sind folgende Lebensmittel wahre Stresskiller:

    - Kartoffeln, Fleisch, Hülsenfrüchte, Haferflocken (viel Vitamin B1 für gute Nerven)

    - Nüsse als Snack zwischendurch (hoher Gehalt an B-Vitaminen und Magnesium)

    - dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaogehalt oder Kakao (die darin enthaltene Aminosäure Tryptophan wandelt unser Körper in das Glückshormon Serotonin um)

    - Joghurt als Power-Lieferant (enthält die Stresskiller Magnesium, Kalium und Kalzium)

    - Avocado (viel Eisen, Magnesium und Kalium)

    Stress reduzieren Tipp Nr. 4: Viel trinken

    Wasser dient nicht nur dazu, unseren Körper zu entschlacken und unsere Organe mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Auch unser Nervensystem ist auf eine ausreichende Wassermenge angewiesen, um effektiv arbeiten zu können. Sämtliche Denk- und Fühlprozesse in unserem Gehirn werden positiv beeinflusst, wenn unser Wasserhaushalt im Gleichgewicht ist. Somit können wir auch durch unsere Wasserzufuhr Stress reduzieren. Trinken Sie daher mindestens 2 - 3 Liter Wasser oder Tee am Tag.

    Frau trinkt ein Glas Wasser

    Stress reduzieren Tipp Nr. 5: Digital Detox

    Schlechte Angewohnheiten in der Mediennutzung schleichen sich mit der Zeit ein und sorgen für innerlichen Stress. Unser Tipp: Einfach mal ab- bzw. ausschalten! Kein Mensch muss 24/7 abrufbereit sein. Nachrichten Ihrer Kontaktpersonen dürfen auch mal länger unbeantwortet bleiben. Wer ständig das Gefühl hat, reagieren zu müssen, gerät automatisch unter großen Stress. Nehmen Sie sich daher bewusst Auszeiten und gehen Sie offline. Stress reduzieren und einfach mal 2 Stunden Handy, Tablet und Laptop ausschalten oder beim Waldspaziergang ganz bewusst das Handy zu Hause lassen. Probieren Sie es aus, es ist eine reine Gewöhnungssache.

    Stress reduzieren Tipp Nr. 6: Entspannung

    Yoga und Meditation sind Balsam für die Seele und helfen Ihnen dabei, einfach mal abzuschalten und loszulassen. Sie müssen sich nicht gleich in einem Studio anmelden. Online stehen Ihnen viele tolle Videos zur Verfügung, die Ihnen zeigen, wie Sie zu Hause Yoga oder Meditationsübungen praktizieren und somit Ihren Stress reduzieren können.

    Stress reduzieren Tipp Nr. 7: Viel Schlaf

    Fernsehen bis Mitternacht, auf der Couch einschlafen und dann müde ins Bett tapsen… Erkennen Sie sich wieder? Zelebrieren Sie lieber das Zubettgehen, um Stresssymptomen entgegen zu wirken. Lüften Sie nochmal frisch durch, machen Sie sich ihr Bett gemütlich und verzichten Sie schon eine Stunde vor dem Schlafen auf sämtliche digitale Angebote. Ein gutes Buch wird Ihnen helfen, wenn Sie nicht einschlafen können. So kann unser Organismus sich viel besser auf den Ruhemodus einstellen und angesammelten Stress reduzieren.

    Stress reduzieren Tipp Nr. 8: Wellness daheim

    Erinnern Sie sich doch mal an Ihren letzten Termin bei der Massage oder an Ihren letzten Wellnesstag zurück. Das Gefühl danach ist doch immer herrlich: man fühlt sich locker und entspannt, der Kopf ist frei und am liebsten könnte das Gefühl für immer anhalten. So etwas könnten Sie viel öfter haben, denn Wellnesseinheiten lassen sich ganz wunderbar auch zu Hause praktizieren. Wenn Sie Stress reduzieren wollen, sollten Sie solche Auszeiten fest in Ihren Tagesablauf einbeziehen. Wir zeigen Ihnen ein paar Wellness-Tipps, mit denen Sie Ihren Stresssymptomen entgegenwirken können:

    Stress reduzieren mit einem Entspannungsbad:

    Stellen Sie im Bad Kerzen auf, spielen Sie Ihre Lieblingsmusik ab und lassen Sie sich ein Bad ein. Fügen Sie vier bis sechs Esslöffel BadeFee Meersalz in den Duftrichtungen Opal, Jade oder Granat dem einfließenden Badewasser hinzu. Während Ihre Haut mit reichhaltigen Ölen gepflegt wird, dürfen Sie die Augen schließen und ganz stressfrei den wohltuenden Duft genießen. Balsam für Körper und Geist.

    Stress reduzieren mit Fußbadeperlen:

    Gehören Sie zu denjenigen, die nachts im Bett gern mal ihre kalten Füße unter die Decke des Partners stecken? Oder würden Sie schon abends auf der Couch am liebsten Ihre Füße in dicke Wintersocken packen? Kalte Füße sind erstmal nichts schlimmes, jedoch kann der Grund dafür auch übermäßiger Stress sein. Nicht umsonst gibt es im Zusammenhang mit Furcht das Sprichwort „kalte Füße bekommen“. So seltsam es klingen mag – wenn Sie in Ihrem Leben Stress reduzieren möchten, sollten Sie Ihren Füßen mehr Aufmerksamkeit schenken. Die Fußbadeperlen Pretty Feet von BadeFee sind dafür perfekt geeignet. Die herrlich duftenden Badeperlen lösen sich sprudelnd im warmen Wasser und schäumen das Fußbad wunderbar auf. Der weiche Schaum umhüllt sanft die Haut, während frischer Minze-Melonen-Duft Ihre Sinne verwöhnt.

    Stress reduzieren Tipp Nr. 9: In seiner Haut wohlfühlen

    Am Ende jeder Wellness-Einheit sollte immer eine abschließende Hautpflege für den ganzen Körper stehen. Wer sich in seiner eigenen Haut wohlfühlt, ist zufriedener und neigt weniger dazu, sich stressen zu lassen. Der Körperjoghurt Softly Grape von BadeFee versorgt Ihre Haut mit einer Extraportion Feuchtigkeit, spendet langanhaltende Frische und schützt die Haut vor dem Austrocknen. Ein zarter Duft begleitet Sie durch den Tag, während Ihre Haut sich schön weich und geschmeidig anfühlt. Stress reduzieren kann so wohltuend sein.

    Stress reduzieren Tipp Nr. 10: Herzensmenschen treffen

    Vergessen Sie bei all Ihren Verpflichtungen und Hobbies nicht, wie wichtig Herzensmenschen in Ihrem Leben sind. Die Zeit rund um die Corona-Pandemie hat viele persönliche Treffen auf das Mindeste reduziert oder gar einschlafen lassen. Umso wichtiger ist es, dass Sie weiterhin viel mit Ihren Freunden und Ihrer Familie im Austausch sind, über Probleme reden, Neuigkeiten teilen, einfach locker beisammen sind und vor allem: viel gemeinsam lachen! Denn Stress reduzieren geht ganz einfach, wenn wir glücklich und ausgelassen sind.

    Nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg dabei, mit mehr Ruhe und Gelassenheit durchs Leben zu gehen. Und immer dran denken: Stress reduzieren macht das Leben gesünder. Viel Erfolg damit!

    Konnten wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps geben?

    Möchten Sie mehr über unsere natürlichen Pflegeprodukte erfahren? Besuchen Sie unseren Onlineshop und werden Sie gern auch Teil unserer Insider-Community. Dafür einfach zu unserem Newsletter anmelden. Wir freuen uns auf Sie!

     

     

    Titelbild von Pexels 20.04.2021

    Bild von Pexels 20.04.2021

    Bild von Pexels 20.04.2021

    Teilen Sie diesen Beitrag:

    Älterer Post Neuerer Post

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

    translation missing: de.general.search.loading