Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.

Babypflege: Was ist die optimale Hautpflege für mein Baby?

Babypflege: Was ist die optimale Hautpflege für mein Baby?

Besonders bei der Babypflege ist weniger oft mehr. Denn zu viele unterschiedliche und zu häufig angewendete Pflegeprodukte können den natürlichen Säureschutzmantel der Babyhaut durcheinanderbringen. Empfehlenswert sind natürliche Inhaltsstoffe, behutsame Pflege und vor allem viel Körperkontakt.
 

Was ist wichtig bei der Baby Hautpflege?
 

Natürlich ist die Haut deines Babys unvergleichlich zart. Jedoch kommen besonders zu Beginn hormonell bedingte Veränderungen vor, wie Milchschorf und Neugeborenen-Akne. Wichtig ist, es mit der Hautpflege nicht zu übertreiben – unabhängig von Schorf oder Pickelchen. Denn die hauteigene Schutzbarriere deines Babys ist noch viel empfindlicher als bei Erwachsenen und braucht länger, um sich zu regenerieren. Wenn du zu viele unterschiedliche Produkte anwendest oder zu häufig zu Cremes, Lotionen und Seifen greifst, kann dies den natürlichen Säureschutzmantel zerstören und zu Hautirritationen führen.
 

Kleine Pickelchen und andere Hautunreinheiten gehören zur normalen Entwicklung des Babys dazu. Bis zum dritten Lebensmonat regeneriert sich die Haut in der Regel von selbst und ist dann wieder schön glatt und weich. Bitte verzichte unbedingt darauf, an Pickelchen zu drücken oder sie mit Salbe zu behandeln. Das kann zu stärkeren Irritationen führen und die Regeneration der Haut stören.
 

Optimal für die Babypflege sind natürliche Produkte und pflanzliche Öle, wie Mandelöl, Jojobaöl und Shea Butter. Sie unterstützen die Schutzbarriere und schützen vor dem Austrocknen. Der hauteigene pH-Wert liegt bei 5,5. Achte deshalb darauf, Babypflegeprodukte zu verwenden, die diesem pH-Wert entsprechen bzw. ihn ausgleichen.
 

Baby baden: Ab wann und wie oft?
 

Du kannst ein Neugeborenes schon baden, bevor der Nabel vollständig abgeheilt ist. Jedoch ist das nicht unbedingt notwendig. Denn richtig schmutzig wird ein Baby in der Regel sowieso nicht. Deshalb kannst du deinen kleinen Schatz auch einfach regelmäßig mit einem sauberen Waschlappen und nur mit lauwarmem, klarem Wasser abwaschen. Das ist besonders in den Hautfältchen, unter den Armen, in den Beugen und den Leisten und hinter den Ohren wichtig.
 

Baden kannst du dein Baby am besten in einer Babybadewanne oder im Waschbecken. Auch über gemeinsame Bäder mit Mama und Papa freut es sich. Achte dabei darauf, dass das Wasser etwa 37 bis 38 Grad Celsius warm ist (Thermometer zur Überprüfung gibt es beispielsweise im Drogeriemarkt). Stütze dein Baby mit einer Hand am Kopf und einer Hand am Po, um es sanft im Wasser zu halten.
 

Um es zusätzlich mit einem Waschlappen vorsichtig abzuwischen, halte es mit einer Hand unter dem Köpfchen und stütze den Körper mit deinem Unterarm. So hast du die andere Hand frei für den Waschlappen. Gib deinem Baby am Anfang ein bisschen Zeit, um sich an das Gefühl im Wasser zu gewöhnen. Bei Säuglingen reicht eine Badezeit von etwa 10 Minuten aus. Ab dem ersten Geburtstag mögen viele Kinder es, länger im Wasser zu planschen.
 

Besonders am Anfang reicht es, wenn du deinen Schatz nur einmal pro Woche badest. So wird der natürliche Säureschutzmantel nicht angegriffen. Badezusätze sind nicht unbedingt notwendig, jedoch kannst du die Haut deines Babys unterstützen, wenn sie zu Austrocknung neigt. Ideal dafür ist beispielsweise eine Babyseife ohne Parabene und Silikone, aus Shea Butter, Kakaobutter und Mangobutter. Mit kleinen Badepralinen kannst du das Badewasser mit wertvollen Nährstoffen anreichern, unter anderem mit Kakaobutter, Mandel- und Kokosöl. So wird die Haut des Kleinen geschützt und in ihrer Entwicklung unterstützt.
 

Kann ich mein Baby föhnen?
 

Den sanften Lufthauch und das stetige Brummen des Föhns empfinden viele Babys als angenehm. Du kannst dein Baby also ruhig trockenföhnen, jedoch unter besonderer Vorsicht. Achte auf einen ausreichenden Abstand, am besten von mindestens 30 Zentimetern. So wird die Haut deines Babys nicht zu heiß und du schützt sie vor dem Austrocknen durch die warme Luft. Empfehlenswert ist jedoch, nicht nach jedem Bad zum Föhn zu greifen, sondern dies nur gelegentlich zu machen.
 

Baby eincremen: Welche Lotion ist am besten?
 

Die Haut deines Babys ist noch sehr dünn und deshalb viel empfindlicher gegenüber Wärme, Kälte und Berührungen. Außerdem bildet sie noch nicht viel Fett. Um sie vor dem Austrocknen und deinen Schatz vor einem Spannungsgefühl zu schützen, kannst du dein Baby regelmäßig eincremen. Gehe dabei aber bitte sparsam vor und verwende möglichst nur ein Produkt.
 

Mit einer Baby Bodylotion, die extra auf die Bedürfnisse deines Kindes zugeschnitten ist, kannst du seine Haut wunderbar pflegen. Natürliches Glycerin und wertvolle Aloe Vera spenden der Haut Feuchtigkeit und lindern kleine Hautreizungen. Shea Butter und Mandelöl schenken wichtige Nährstoffe und unterstützen die hauteigene Schutzbarriere.
 

Wichtig: Das Gesicht deines Babys solltest du nicht unbedingt eincremen. Das kann Hautirritationen verstärken und den natürlichen Säureschutzmantel durcheinanderbringen. Wenn du im Winter einen kleinen Spaziergang mit deinem Schatz machen möchtest, schützt du die Gesichtshaut am besten mit einer fetthaltigen Creme mit Panthenol. Im Sommer ist Gesichtspflege nicht nötig. Schütze dein Baby am besten mit Kleidung und einem Platz im Schatten vor der Sonne, statt es einzucremen. So fühlt es sich besonders wohl und die Haut wird geschont.
 

Babymassage für den extra Wohlfühlfaktor
 

Für dich und dein Baby ist eine regelmäßige Massage ein wunderbares Erlebnis. Der Körperkontakt gibt deinem Kind ein Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Mit einer kurzen Babymassage wird eure Bindung gestärkt und du kannst das Wohlbefinden deines Babys erhöhen. Nimm am besten etwas Creme oder Öl auf die Fingerspitzen. So wird die Massage noch angenehmer und du kannst gleichzeitig die Haut deines Babys pflegen.
 

Streiche mit leichtem Druck im Uhrzeigersinn über den Bauch und den Rücken deines Kleinen. An Armen und Beinen, den Füßen und dem Po kannst du die Creme oder das Öl sanft einmassieren. Spare das Gesicht und den Kopf aus. Beobachte dein Kind während der Massage und schau, was ihm besonders gefällt. So könnt ihr mit der Zeit ein beruhigendes Ritual entwickeln.
 

Hautpflege in der Schwangerschaft
 

In der Schwangerschaft ist deine Haut sehr empfindlich. Außerdem wird sie stark beansprucht und braucht deshalb besondere Zuwendung. Diese kannst du ihr geben mit der Bodybutter Mama & Me von BadeFee. Sie wurde speziell für die empfindliche Haut deines Babybauchs sowie die besonderen Bedürfnisse der Kindeshaut entwickelt.
 

Die vegane Formel schützt die Haut vor Rissen und Austrocknung. Durch Kokosöl und Shea Butter bleibt die Haut geschmeidig und elastisch. Durch den Verzicht auf Parabene, Silikone und Mikroplastik können die enthaltenen Nährstoffe besonders tiefenwirksam in die Haut eindringen. Nach der Schwangerschaft ist die Bodybutter ideal geeignet für eine entspannende Babymassage. Und wenn du dir während der Schwangerschaft etwas besonders Gutes tun möchtest, ist ein Wellnesstag zuhause absolut empfehlenswert!
 
BadeFee Babypflege

Natürliche Babypflege mit BadeFee
 

Die Pflegeserie BadeFee Baby ist extra auf die besonderen Anforderungen empfindlicher Babyhaut abgestimmt. Der Fokus liegt auf natürlichen Inhaltsstoffen, die der Haut wichtige Nährstoffe spenden. Dabei verzichten wir selbstverständlich auf künstliche Zusätze und Konservierungsstoffe sowie Farbstoffe, Mikroplastik, Sulfate, Silikone und Parabene. Alle Produkte der Pflegeserie sind dermatologisch getestet.
 

Vom entspannenden Bad bis zur wohltuenden Babymassage kannst du dein Baby mit der natürlichen Babypflege von BadeFee verwöhnen. Dazu gehören
 

    - die Babyseifen,
    - die Baby Bodylotion sowie

      Dein Baby wird sich über die wohltuende Pflege freuen und dir mit Sicherheit das ein oder andere zusätzliche Lachen schenken.
       

      Keine Infos verpassen!
       

      Wenn du mehr Infos rund um Hautpflege bekommen möchtest, abonniere gerne unseren BadeFee-Newsletter. Hier informieren wir regelmäßig über spannende Produkt-Neuheiten, unsere Inhaltsstoffe und Rabatt-Aktionen! 

      Titelbild: Unsplash­­

      Share this post:

      Älterer Post Neuerer Post

      Hinterlassen Sie einen Kommentar

      Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

      translation missing: de.general.search.loading