Wagen

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Neueste Beiträge

Urlaub daheim – Mit

Peelings: Wie du deine

Handmassage & Handpeeling in 3 Schritten - DIY

Dazu gehören ein reinigendes Handpeeling und eine entspannende Handmassage. Schenken Sie sich selbst eine wohltuende Wellness-Auszeit für Körper und Seele.

Unsere Hände – wichtiges Werkzeug und Visitenkarte

Die Hände gehören ohne Zweifel zu unseren wichtigsten Werkzeugen. Ob im Alltag oder im Job, sie helfen uns in unzähligen Lebenslagen und machen uns selbständig und flexibel. Mit ihren 27 Knochen und 17.000 Fühlkörpern sind sie quasi dauerhaft im Einsatz und leisten Großes: Essen kochen, das Haus aufräumen, kreative Dinge gestalten, das Auto lenken, Computertexte tippen und vieles mehr. Obwohl sie so viel leisten, legen die meisten Menschen gleichzeitig großen Wert darauf, dass die Hände wenig beansprucht und gut gepflegt aussehen, denn sie sind quasi unsere Visitenkarte.

Handpeeling & Handmassage: Schutzschild gegen schädliche Einflüsse im Alltag

Im Alltag sind unsere Hände natürlich täglich großen Belastungen ausgesetzt. Je nach Job oder Alltagsfunktion kann sowohl der Bewegungsapparat als auch die empfindliche Hautoberfläche stark beansprucht werden. Kräftezehrende Handgriffe, Schadstoffe oder Klimabedingungen sorgen für Missempfindungen. Aktuell kommt hinzu, dass unsere Hände durch das häufige Nutzen von Desinfektionsmitteln und dem permanenten Händewaschen extrem rau und beansprucht sind.

Meine Me-Time – Handpeeling & Handmassage für jeden geeignet

Es gibt somit viele gute Gründe, Ihren Händen regelmäßig eine wohlverdiente Auszeit mit einer intensiven Handpflege zu gönnen und sie so funktionsfähig und geschmeidig zu halten. Die intensive Handpflege durch Handpeeling und Handmassage ist nahezu für jeden geeignet. Sie müssen kein Profi sein, um Wellness für die Hände zu betreiben.

Mit unserer Anleitung in 3 Schritten ist jeder Laie in der Lage, seinen Händen eine entspannte und gleichzeitig pflegende Auszeit zu gönnen. Bei dieser Handmassage sind Sie noch dazu absolut unabhängig. Ganz nach dem Motto „Die eine Hand ist für die andere da“ können Sie Ihre Handmassage ganz alleine durchführen und sie jederzeit flexibel in Ihren Alltag integrieren.

Was Sie für Ihr Handpeeling und Ihre Handmassage benötigen

- eine Schüssel mit warmen Wasser
- optional: Badezusatz
- ein kleines Handtuch
- ein Handpeeling bzw. Körperpeeling
- eine Massagekerze oder ein Massage-Öl
- einen warmen Waschlappen

Ablauf DIY-Verwöhnkur in 3 einfachen Schritten

Schritt 1: Das wärmende Wasserbad

Nun kann es losgehen. Bevor Sie das Handpeeling und die Handmassage starten, beginnen Sie Ihre persönliche DIY-Verwöhnkur mit einem warmen Wasserbad. Wer schnell unter kalten und rissigen Händen leidet, wird hier schnell merken, wie entspannend sich das warme Wasser auf Ihr Wohlbefinden auswirkt.

Anleitung Wasserbad:

Nehmen Sie dazu eine Schüssel, füllen Sie diese mit angenehm warmen Wasser und fügen Sie je nach Belieben einen duftenden Badezusatz wie Schaumbad oder Bademilch hinzu. So werden Ihre Hände bereits im Wasserbad samtig weich und es entfaltet sich ein leichter Duft. Entspannen Sie nun etwa 10 Minuten und genießen Sie das Nichtstun. Trocknen Sie anschließend die Hände sanft mit einem kleinen Handtuch.

TIPP: Vielleicht gelingt es Ihnen sogar, die Augen zu schließen? Genießen Sie und schalten Sie einfach mal ab.

Schritt 2: Das reinigende Handpeeling

Im zweiten Schritt Ihrer DIY-Verwöhnkur widmen Sie sich einem reinigenden Handpeeling. Dabei reiben mikrofeine Partikel sanft an der Hautoberfläche und entfernen alte abgestorbene Hautschüppchen. Die Handpeeling-Partikel sind idealerweise natürlicher Herkunft, wie zum Beispiel Sand, Salz, Zucker oder Kaffeemehl – wie bei unserem Coffee Scrub Peeling oder unserem Körperpeeling Samtweich, welches feines Meersalz beinhaltet.

Das Handpeeling aktiviert Ihre Zellen und hilft der Haut sich zu erneuern. So kann die Haut besser atmen, sieht frischer aus und ist aufnahmefähiger für Handpflege-Produkte. Sollten Sie kein Handpeeling haben, können Sie mit einem Peelinghandschuh oder einem Duschschwamm arbeiten.

Sie möchten Ihr Handpeeling selber machen? So geht´s:

Anleitung Handpeeling selber machen:

- Nehmen Sie einen Esslöffel von unserem duftenden Meerbadesalz.

- Stößeln Sie das Salz mit einem Löffel oder einer Gabel kleiner, damit die Körnung Ihres Handpeelings feiner wird.

- Mischen Sie das Salz in einem kleinen Schälchen mit etwas Oliven- oder Kokosöl, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Schon ist Ihr eigens hergestelltes Handpeeling fertig.

Nun kann es losgehen mit Ihrem reinigenden Handpeeling. Setzen Sie sich bequem hin und haben Sie alles griffbereit, was Sie benötigen.

Anwendung Handpeeling:

- Hände leicht anfeuchten

- in kreisenden Bewegungen das Handpeeling bzw. Körperpeeling sanft einmassieren

- kurz einwirken lassen

- Rückstände des Handpeelings mit lauwarmen Wasser abspülen

Wie häufig sollte man ein Handpeeling anwenden?

Ein Handpeeling sollte regelmäßig angewendet werden. So erreichen Sie, dass die Haut dauerhaft gepflegt wird und ein beständiges frisches Hautbild entsteht. Zu häufige Anwendungen von Handpeelings können allerdings Ihre natürliche Schutzbarriere angreifen.

Daher empfehlen wir je nach Hauttyp folgende Anwendungs-Zyklen bei einem Handpeeling:

- normale Haut: Handpeeling 1 bis 2 Mal pro Woche

- trockene Haut: Handpeeling 1 Mal pro Woche

- sensible Haut: Handpeeling alle 2 Wochen

Schritt 3: Die wohltuende Handmassage mit warmer Massagekerze

Nach dem Handpeeling ist Ihre Haut frei von abgestorbenen Hautschüppchen und besonders aufnahmefähig. Ihre Haut ist nun weich und lässt sich besonders angenehm in einer Handmassage massieren. Zugleich ist sie auch „durstig“ nach Feuchtigkeit. Für Ihre Handmassage können Sie daher gut Massageöl oder natürliches Olivenöl verwenden. Sollten Sie keine natürlichen Öle zur Hand haben, eignet sich auch eine feuchtigkeitsspendende Handpflege-Creme.

TIPP: Für eine besonders intensive Handmassage empfehlen wir die Verwendung einer Massagekerze wie zum Beispiel unsere Massagekerze Kuschelzeit mit floralem Duft. Dabei bilden Kakaobutter, Shea Butter, Mandelöl und Kokosöl die optimale Kombination für ein warmes Massageöl, welches während der Anwendung bei der Handmassage einen betörenden Duft freisetzt. Das warme Öl ist besonders schonend und erleichtert die Handmassage-Techniken.

Anleitung Handmassage:

1. Massagekerze zu Öl verwandeln
Vor der eigentlichen Handmassage zünden Sie Ihre Massagekerze an und warten einige Minuten, bis sich das Wachs in warmes Massageöl verflüssigt. Löschen Sie den Docht aus und träufeln Sie nun eine kleine Menge Massageöl aus der Kerze auf Ihre Hand.

Alternativ zur Massagekerze verwenden Sie an dieser Stelle ein Massageöl oder ein natürliches Öl und reiben es kurz in Ihren Händen, um es leicht zu erwärmen.

2. Ausstreichen der Hand

Beginnen Sie die Handmassage mit der ersten Hand. Umschließen Sie die zu massierende Hand und streichen Sie mit sanftem Druck vom Handgelenk über den Handballen bis zu den Fingerspitzen und wieder zurück. Wiederholen Sie den Vorgang 3 - 5 Mal.

3. Anstreichen der Finger

Setzen Sie nun an jedem Finger einzeln an und umschließen sie ihn vollständig mit der ganzen Hand. Streichen Sie mit leichtem Druck bis in die Fingerspitzen aus. Sie können in diesem Teil der Handmassage auch jeden Finger einzeln mit leichten Drehbewegungen massieren. Wiederholen Sie diesen Vorgang 5 Mal.

4. Massage Handballen und Innenfläche

Legen Sie nun die zu massierende Hand mit der Handinnenfläche nach oben in die andere Hand. Drücken Sie mit dem Daumen leicht in die Handinnenfläche und massieren Sie in kreisenden Bewegungen von innen nach außen. Wiederholen Sie diesen Teil der Handmassage etwa 5 Mal.

5. Massage der Handrückseite

Zum Ende der Handmassage widmen Sie sich der Rückseite Ihrer Hand. Hier sind die Handsehnen besonders stark ausgeprägt und können bei zu viel Druck während der Handmassage ein unangenehmes Gefühl erzeugen. Seien Sie hier daher besonders behutsam. Streichen Sie mit den Fingern leicht in Längsrichtung zu den Sehnen vom Handgelenk bis zu den Fingerspitzen. Wiederholen Sie das einige Male und wechseln Sie gern auch die Richtung.

Lassen Sie nun das wohlige Gefühl der Handmassage an der massierten Hand noch ein wenig nachwirken. Führen Sie anschließend die einzelnen Schritte der Handmassage auch an der anderen Hand aus.

TIPP: Überschüssiges Öl können Sie nach der Handmassage mit einem Tuch oder besser noch mit einem warmen Waschlappen abstreifen.

Wie häufig sollte man eine Handmassage anwenden?

Unsere Hände sind täglich viele Stunden am Stück Belastungen ausgesetzt. Daher spricht nichts dagegen, eine Handmassage 1 Mal pro Woche durchzuführen. Gönnen Sie sich regelmäßig ein wenig Wellness für die Hände.

Fangen Sie heute noch mit Ihrer DIY-Verwöhnkur an

Sie haben nun alle 3 Steps der DIY-Verwöhnkur durchlaufen. Nach dem warmen Wasserbad, dem reinigenden Handpeeling und der entspannenden Handmassage sind Ihre Hände nun besonders zart, rosig, locker und gut durchblutet. Vielleicht spüren Sie ein leichtes angenehmes Kribbeln? Jedes einzelne Gelenk Ihrer Hand wurde bei der Handmassage beachtet und ist nun gestärkt für die Herausforderungen des Alltags. Ihre Haut ist ebenso gerüstet für Desinfektionsmittel und das viele Händewaschen.

Handpeeling & Handmassage überall dort, wo man mag

Mit relativ wenigen Mitteln können Sie die DIY-Verwöhnkur überall da anwenden, wo Sie gerade sind. Zu Hause haben Sie sicher die besten Möglichkeiten, sich frei zu entfalten. Besonders das Handpeeling empfehlen wir dort anzuwenden, wo Sie fließendes Wasser zur Verfügung haben.
Die Handmassage jedoch können Sie problemlos auch ein wenig abwandeln und immer dann für kleine Entspannungseinheit sorgen, wenn Ihnen danach ist. Ob im Büro, in der Bahn oder nach dem Sport – nehmen Sie sich einfach ein paar Minuten Zeit für eine Handmassage und betreiben Sie ein wenig Wellness für die Hände mit leichten massierenden Bewegungen.

Natürliche Handpflege-Produkte bei BadeFee

Legen Sie auch großen Wert auf natürliche Handpflege- und Körperpflegeprodukte frei von Silikonen, Parabenen und Mikroplastik? Entdecken Sie die bunte duftende Vielfalt unserer BadeFee Artikel in unserem Online-Shop.

Werden Sie gern auch Teil unserer Insider-Community. Dafür einfach zu unserem Newsletter anmelden. Wir freuen uns auf Sie!

Teilen Sie diesen Beitrag:

Älterer Post Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

translation missing: de.general.search.loading