Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.

Hautpflege im Sommer: Bist du von Kopf bis Fuß bereit?

Hautpflege im Sommer: Bist du von Kopf bis Fuß bereit?

An warmen Sommertagen gibt es nichts schöneres als stundenlanges Sonnenbaden, Schwimmen und das Leben genießen. Doch häufig leidet die Haut unter der Hitze, genauso wie unter Chlor- und Salzwasser. Damit deine Haut nicht trocken und schuppig wird und du beschwingt den Sommer genießen kannst, bedarf es ein bisschen mehr Zuwendung bei der Hautpflege.
 

Was ist wichtig bei der Hautpflege im Sommer?
 

Deine Haut braucht im Sommer vor allem eins: Feuchtigkeit. Denn ihre natürliche Schutzbarriere leidet besonders unter der Hitze und vermehrtem Schwitzen. Mit gezielter Pflege kannst du deine Haut dabei unterstützen, ihren natürlichen Feuchtigkeitshaushalt aufrecht zu erhalten und nicht auszutrocknen.
 

Am effektivsten schützt du deine Haut, indem du sie in dieser Zeit einerseits mit reichhaltigen Körperpflegeprodukten versorgst, andererseits auf eine gute Vorbeugung gegen Austrocknung achtest. Dazu gehört beispielsweise auch, dass du viel Wasser trinkst und auf eine ausgewogene, wasserreiche Ernährung achtest. Außerdem:

- Schütze deine Haut vor übermäßiger direkter Sonneneinstrahlung. Das Gesicht beispielsweise mit einem stylischen Strohhut oder einer anderen Kopfbedeckung, den Körper mit luftiger Kleidung und mit Zeit, die du im Schatten verbringst.

- Trage früh genug Sonnenschutz auf und lasse ihn mindestens eine halbe Stunde einziehen, bevor du in die Sonne gehst. So ist die Haut vor UVA- und UVB-Strahlen geschützt.

- Wasche Chlor- und Salzwasser genauso wie Sonnencremereste immer gründlich ab. Achte dabei darauf, nicht zu heißes Wasser zu verwenden, damit Haare und Haut nicht zusätzlich austrocknen.

- Viel Wasser trinken. So versorgst du deinen Körper von innen heraus mit der notwendigen Feuchtigkeit. Das macht sich auch bei deinem Hautbild bemerkbar.

- Ernähre dich wasserreich und genieße, was der Sommer dir schenkt: Saftige Wassermelone, nährstoffreiche Beeren, knackige Tomaten und beispielsweise Zitrone oder Gurke im Wasser für den besonders erfrischenden Geschmack.

    So schützt du deine Haut von innen heraus und schon bevor sie der Sonne ausgesetzt wird. Was du außerdem bei der Körperpflege im Sommer beachten kannst und wie du deiner Haut nach einem langen Sommertag etwas Gutes tust, das erfährst du im Folgenden.
     

    3 Tipps für die Körperpflege im Sommer
     

    Mit den folgenden Tipps bist du bestens für den Sommer gerüstet. Das A und O sind eine gute Vorbereitung, intensive Feuchtigkeit und reichhaltige Inhaltsstoffe für die Pflege von Kopf bis Fuß.
     

    Tipp 1: Feuchtigkeitscreme für Gesicht, Dekolleté und Nacken
     

    Dein Dekolleté und der Nacken sind meistens schutzlos der Sonne ausgeliefert. Die meisten Kopfbedeckungen reichen nicht aus, um beides zu schützen, und knappen Oberteilen fehlt es an genügend Stoff. Deshalb ist es wichtig, dass du Dekolleté und Nacken, genau wie dein Gesicht, vor dem Sonnenbaden mit einem ausreichend hohen Lichtschutzfaktor (kurz LSF) eincremst.
     

    Bei besonders heller Haut empfiehlt sich ein LSF von 50 und mehr, bei dunklerem Teint ein LSF von 20 bis 30. Wichtig: Auch wenn du dich mit Sonnencreme eincremst, können UV-Strahlen zu deiner Haut vordringen. Du bist zwar länger geschützt vor Sonnenbrand, jedoch steigt bei langem Sonnenbaden dennoch das Hautkrebsrisiko.
     

    Regelmäßiges Peeling
     

    Um trockene Schüppchen und raue Stellen von deiner Haut zu entfernen, ist ein regelmäßiges Peelen empfehlenswert, etwa ein- bis zweimal die Woche. Das gilt gleichermaßen für Gesicht wie für Körper. Durch das Peeling befreist du deine Haut nicht nur von Unreinheiten, sondern regst gleichzeitig ihre Durchblutung an. Das schafft einen frischen Teint, strafft die Haut und kurbelt die natürliche Feuchtigkeitsregulierung an. Am besten nimmst du ein Peeling mit wertvollen, feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen, wie Shea Butter und Mandelöl. So wird die Schutzbarriere der Haut trotz des Peelingeffekts geschont.
     

    Reichhaltige Feuchtigkeitscreme
     

    Besonders am Abend benötigt die Haut viel Feuchtigkeit und Nährstoffe. Versorge sie deshalb vor dem Zubettgehen mit einer  reichhaltigen Creme, die du auf Gesicht und Dekolleté aufträgst. Besonders nach einem ausgiebigen Sonnenbad gibst du deiner Haut so über Nacht wertvolle Nährstoffe zurück, sodass sie sich erholen kann.
     

    Tipp 2: Wellness für den Körper
     

    Auch die Haut an Armen und Beinen wird unter Sonneneinfluss stark beansprucht – obwohl sie weniger empfindlich ist als die Haut an Gesicht und Dekolleté. Deshalb ist es wichtig, dass du deinem ganzen Körper in der Sommerzeit hin und wieder einen Wellnesstag (Blogbeitrag Home Spa verlinken!) gönnst. Zur täglichen Hautpflege gehören außerdem:

    - Nicht zu heiß und zu lang duschen: Deine Haut trocknet durch zu viel Wasser zusätzlich aus. Verwende beim Duschen am besten ein pflegendes Duschgel, das feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe enthält, wie natürliches Glycerin und Kokosöl. Für eine reichhaltigere Reinigung deiner Haut kannst du alternativ auch eine Bad und Dusch Mousse verwenden.

    - Rege mit einem Peeling die Durchblutung an: Ein Körperpeeling mit fruchtiger Grapefruitnote oder belebendem Orangenduft passt zum Sommer-Feeling und verleiht dir Schwung für den Tag. Du befreist deine Haut von Unreinheiten und pflegst sie gleichzeitig mit wertvollen Inhaltsstoffen.

    - Versorge deine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit: Nach dem Duschen und besonders nach einem langen Sonnentag benötigt deine Haut Unterstützung bei der Regeneration. Die schenkst du ihr mit reichhaltiger Bodylotion, zarter Körpercreme oder einem besonders leichten Körperjoghurt.

      Unser Tipp: Verwende einen Bodybutter Stick, der deiner Haut auch unterwegs reichhaltige Feuchtigkeit spendet! Besonders auf sonnengebräunter Haut zaubert der Bodybutter Stick einen hübschen Schimmer. Frisch rasierte Beine lässt er verführerisch glänzen – und er passt in jede Handtasche!
       


       

      Tipp 3: Fußpflege ist im Sommer das A und O!
       

      Damit du im Sommer luftig-leichte Schuhe tragen kannst und deine Füße zu deinem Look passen, bedarf es ein wenig Zuwendung bei der Fußpflege. Wir empfehlen, schon vor den ersten heißen Tagen eine kleine Wellnesskur einzulegen und deine Füße rundum zu verwöhnen. Außerdem kannst du sie nach besonders heißen Tagen oder ausgiebigen Strand-Spaziergängen abends mit einer schnell einziehenden und erfrischenden Fußcreme eincremen.
       

      Wellness für die Füße
       

      Deine Füße zu verwöhnen, ist gar nicht so schwer und kostet außerdem nicht allzu viel Zeit. Gönne dir zunächst ein angenehmes Fußbad, das nicht länger sein sollte als 10 bis 15 Minuten. So weicht die Haut nicht zu stark auf, aber du kannst dennoch das wohlige Gefühl des warmen Wassers genießen. Für den besonderen Wellness-Effekt kannst du dein Fußbad mit Fußbadeperlen anreichern, die dem Wasser frischen Duft und sprudelnden Schaum verleihen.
       

      Befreie deine Füße anschließend mit einem reinigenden Fußpeeling von überschüssiger Hornhaut und trockenen Schüppchen. Nachdem du das Peeling sanft einmassiert hast, spülst du es mit lauwarmem Wasser wieder ab. Vergiss nicht, deine Füße danach mit reichhaltiger Feuchtigkeit zu versorgen. Hierfür eignet sich wunderbar ein Fuß- und Nagelbalsam, das schnell einzieht und deiner Haut die notwendigen Nährstoffe gibt.
       

      Übrigens: Falls du im Sommer doch einmal geschlossene Schuhe tragen musst, hilft dir eine Fuß-Deocreme, unangenehme Gerüche zu vermeiden. Ihr zarter Duft hält den ganzen Tag und deine Füße bleiben angenehm frisch.
       

      Mit diesen wertvollen Tipps kannst du dich von Kopf bis Fuß auf den Sommer vorbereiten und deine Haut auch nach langen Sonnenbädern optimal pflegen!
       

      Hautpflege mit BadeFee!
       

      Wünschst du dir noch mehr Tipps und exklusive Infos rund um deine Körperpflege? Abonniere den BadeFee-Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr! Inklusive aufregender Rabatte und spannender Insider-Tipps. 


      Beitragsbild: Unsplash (29.04.2020)

      Share this post:

      Älterer Post Neuerer Post

      Hinterlassen Sie einen Kommentar

      Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

      translation missing: de.general.search.loading