Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.

BadeFee Fußpflege

Schöne Füße: Die optimale Diy-Fußpflege für zuhause!

Ist dir bewusst, wie empfindlich deine Füße eigentlich sind? Dennoch halten sie vieles aus. Wie du sie am besten pflegst, was du in puncto Inhaltsstoffe bei Pflegeprodukten beachten solltest und wie du sie für den Sommer perfekt in Szene setzt, das erfährst du hier.
 

Was ist wichtig bei der Fußpflege?
 

Die Haut deiner Füße ist sehr empfindlich. Deshalb bildet sich an viel beanspruchten Stellen Hornhaut – auch wenn wir sie dort eigentlich gar nicht haben wollen. Sollte deine Hornhaut dich stören, ist es dennoch wichtig, dass du nicht alles restlos entfernst. Das macht deine Füße sehr verletzbar, denn sie verlieren ihren natürlichen Schutz.
 

Besonders gut geeignet für eine schonende Hornhautentfernung ist ein Bimsstein. Er entfernt sanft die obere, meist sehr trockene Hornhautschicht und ist angenehm zu führen. Bei regelmäßiger Anwendung bewahrst du deine Füße vor zu viel überschüssiger Hornhaut, erhältst dennoch ihren natürlichen Schutz und hältst sie gleichzeitig in Form.
 

Beim Kürzen der Nägel ist es wichtig, sie gerade abzuschneiden. Sonst kann es passieren, dass sie an den Rändern einwachsen. Mit einer Nagelzange oder einem Nagelknipser funktioniert das Kürzen sehr gut, wenn du nicht zur klassischen Nagelschere greifen möchtest.
 

Zu guter Letzt ist bei der Fußpflege im Allgemeinen wichtig, dass du deine Füße nach dem Waschen immer gut abtrocknest. An feuchten Stellen können Pilze entstehen, deshalb auch die Zehenzwischenräume unbedingt gründlich mit einem sauberen Handtuch abtrocknen. Mit feuchtigkeitsspendenden und/oder rückfettenden Fußcremes kannst du anschließend deinen Füßen wichtige Nährstoffe zurückgeben. Empfehlenswert sind beispielsweise Produkte mit Mandel- oder Kokosöl, Aloe Vera und natürlichem Glycerin.
 

So bekommst du schöne Füße: 3 Tipps für deine Fußpflege diy
 

Hast du Lust auf schöne Füße – das ganze Jahr über? Die folgenden Tipps zeigen dir, wie du deinen Füßen mit einer extra pflegenden Wellnesskur etwas richtig Gutes tun und gleichzeitig Me-Time genießen kannst.
 

Tipp 1: Pflegendes Fußbad
 

Zu einem pflegenden Fußbad gehören nicht nur eine Wanne und warmes Wasser. Besonders reinigend und pflegend wird die Wellnesskur, wenn du sie mit einem hochwertigen Badezusatz anreicherst. Empfehlenswert sind Zusätze wie Schaumbäder oder Badepralinen, die besonders viele pflegenden Öle enthalten. Das verhindert, dass die empfindliche Haut deiner Füße austrocknet.
 

Für die Extraportion Frische in deinem Fußbad sorgen beispielsweise Fußbadeperlen mit belebendem Minze-Melonen-Duft. Sie spenden ausreichend Feuchtigkeit durch hochwertiges Mandel- und Avocado-Öl sowie wichtige Nährstoffe durch natürliches Meersalz. Füge eine Badeperle ganz einfach deinem Fußbad hinzu und genieße die pflegenden, herrlich duftenden Inhaltsstoffe. Am besten spülst du danach deine Füße gründlich ab, damit keine Ölreste haften bleiben.
 

Tipp 2: Reinigendes Fußpeeling
 

Um schonend überschüssige Hornhaut zu entfernen, ist ein Fußpeeling empfehlenswert. Hierfür reinigst du deine Füße zunächst sanft mit einem milden Duschgel oder einer pH-hautneutralen Seife. Nimm anschließend eine kleine Menge des Peelings und massiere es sanft auf deine Füße. Gehe dabei an verhornten Stellen ruhig etwas intensiver vor.
 

Besonders entspannend wird es, wenn du dir die Zeit nimmst, deine Füße mit dem Peeling ein wenig zu massieren. Anschließend spülst du das Peeling mit lauwarmem Wasser ab. Wenn du magst, genieße noch ein wenig das pflegende Fußbad, bevor du deine Füße gründlich abtrocknest (besonders zwischen den Zehen!).
 

Tipp 3: Füße eincremen
 

Deine Füße haben jeden Tag ein bisschen Zuwendung verdient, besonders aber nach einem Fußbad. Denn dann ist es wichtig, ihnen nährende Inhaltsstoffe und langanhaltende Feuchtigkeit zurückzugeben. Ideal ist eine Fußcreme, die schnell einzieht und durch pflegende Inhaltsstoffe überzeugt. Mandelöl, Shea Butter und Aloe Vera bilden eine optimale Komposition, um deine Füße vor dem Austrocknen zu bewahren und die Haut gleichzeitig nicht zu beschweren.
 

Wenn du deine Füße abends vor dem Zubettgehen eincremen willst, kannst du auch zu einer reichhaltigeren Pflege greifen. Ein Fuß- und Nagelbalsam beispielsweise, der aus Kokos- und Mandelöl, Shea Butter und Avocado-Öl besteht, spendet über Nacht tiefenwirksame Nährstoffe. Du wachst mit samtweichen Füßen auf und genießt ein geschmeidiges Hautgefühl über den ganzen Tag.
 

Unser Tipp für den Sommer: Fuß-Deocreme!
 

An besonders heißen Tagen kannst du deine Füße mit einer Fuß-Deocreme vor unangenehmen Gerüchen bewahren. Sie hält den ganzen Tag und pflegt darüber hinaus deine Haut mit wertvollen Inhaltsstoffen, wie Shea Butter, Kokos- und Mandelöl. Ob du lieber geschlossene oder offene Schuhe trägst – so bleiben deine Füße auch im Sommer super frisch!
 

Wenn du es gerne fruchtig magst, kannst du die Fuß-Deocreme Pretty Feet Grapefruit von BadeFee verwenden. Die vegane Formel duftet herrlich fruchtig und verleiht deinen Füßen ein erfrischendes, gepflegtes Hautgefühl.

Und nicht vergessen: Um deine Füße im Sommer besonders in Szene zu setzen, darf ein passender Nagellack nicht fehlen! Die Farbe Weiß passt perfekt zu tropischen Sommernächten und Grillpartys mit Freunden, Nude-Töne und dunkle Farben sind optimal fürs Büro – oder du wählst eine klassische Pediküre für den gepflegten Alltagslook.

BadeFee Fußpflegeserie
 

Fußgymnastik für gesunde Füße

Damit deine Füße auch von innen heraus gestärkt werden, kannst du regelmäßig Fußgymnastik ausüben. Das Praktische dabei: Du kannst die folgenden Übungen sowohl zuhause auf einer Matte machen als auch ganz einfach nebenbei im Büro!
 

Folgende Übungen stärken deine Füße und regen gleichzeitig die Durchblutung an:

- Setz dich bequem auf einen Stuhl und strecke deine Beine so vor dir aus, dass die Fersen entspannt den Boden berühren. Jetzt krallst du die Zehen zusammen und streckst sie danach wieder. Wiederhole diese Übung mindestens zehnmal oder öfter.
- Stell die Füße auf und hebe zunächst nur die Zehen an. Lege sie wieder ab und hebe anschließend nur die Fersen an. Diesen Wechsel wiederholst du ebenfalls zehnmal oder öfter.
- Für etwas mehr Dynamik streckst du die Beine vor dir aus, sodass sie in der Luft schweben. Strecke jetzt die Füße im Wechsel nach vorne aus und ziehe sie wieder fest an. Durch diese Übung wird besonders die Durchblutung um die Gelenke herum angeregt.
- Wenn du mehr Zeit und Raum hast, gehe barfuß auf Zehenspitzen durch den Raum.
- Balanciere einen kleinen Ball auf dem Fußrücken, etwa eine Minute pro Seite.
 

    Übrigens: Wenn du im Alltag öfter barfuß läufst, stärkt das ebenfalls deine Füße. Es fördert die Durchblutung und das richtige Auftreten und Abrollen. Wichtig ist dann allerdings, dass du deine Füße regelmäßig auf kleine Wunden kontrollierst und sie natürlich mit feuchtigkeitsspendenden Produkten pflegst.
     

    Schöne Füße mit BadeFee!
     

    Neben einer bunten Vielfalt an Körperpflegeprodukten und Badezusätzen bietet BadeFee auch eine herrlich duftende und reichhaltige Fußpflege-Linie. Dazu gehören neben Fußbadeperlen und Fußpeeling auch Deocreme und das tiefenwirksam pflegende Fuß- und Nagelbalsam – alles in zwei verschiedenen Duftrichtungen!

    Möchtest du gerne mehr stöbern und zu unserer Insider-Community gehören, um dir spannende Infos und erstaunliche Rabatte zu sichern? Dann melde dich gerne zu unserem Newsletter an! 

    Share this post:

    Älterer Post Neuerer Post

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

    translation missing: de.general.search.loading